Qualitätsanspruch - wandl.de



UNSER QUALITÄTSANSPRUCH



Die meisten Tiere werden genauso geliebt wie jedes andere Familienmitglied. Also ist es auch nur natürlich, dass der Besuch beim Tierarzt genauso wichtig ist wie der Termin beim eigenen Hausarzt.


Wir möchten Sie hier über unsere Qualitätsstandards informieren.


  • In unserer Tierarztpraxis wird jedes Tier grundsätzlich von einem Tierarzt untersucht und behandelt.
  • Nach gründlicher Untersuchung Ihres Tieres besprechen wir mit Ihnen in Ruhe - ohne Zeitdruck - den Gesundheitszustand des Patienten und die medizinische Diagnose. Eine Behandlung ohne Untersuchung lehnen wir ab.
  • Wir weisen Sie auf alle bei der Untersuchung aufgefallenen gesundheitlichen Probleme Ihres Tieres hin, auch wenn dies nicht der Grund Ihres Besuchs in unserer Praxis gewesen sein sollte.
  • Nach der Untersuchung besprechen wir mit Ihnen die Behandlungsoptionen. Dabei klären wir Sie auch über möglicherweise teurere oder aufwendigere Behandlungsmethoden auf, wenn dies dem Wohl Ihres Tieres dient. Ziel der Besprechung ist es, die für Sie und Ihr Tier bestmögliche Behandlungsmethode zu finden.
  • Die Anwendung von Zwangsmaßnahmen lehnen wir grundsätzlich ab, da diese Ihrem Tieres bis zum nächsten Besuch sicherlich im Gedächtnis bleiben werden.
  • Wir verwenden grundsätzlich Einmalmaterialien (Spritzen, Kanülen, Handschuhe ...), d.h. diese werden auch nur einmal benutzt und nicht wieder aufbereitet. Für jede Injektion wird eine sterile Einmalspritze und Einmalkanüle verwendet.
  • Operationen finden zum besprochenen Termin statt, Ihr Tier muss so nicht stundenlang auf seinen Eingriff warten.
  • Ihr Tier bekommen Sie bei uns grundsätzlich nur im wachen Zustand mit nach Hause.
  • Die Wundnähte erfolgen mit frisch ausgepackten, sterilen Nahtmaterialien (Nadel-Faden-Kombinationen) höchster Qualität. Sogenannte Veterinärware verwenden wir nicht.
  • Nach jeder OP wird das OP-Instrumentarium gereinigt, desinfiziert, verpackt und wieder sterilisiert. Dazu steht ein  Heißluft-Sterilisator zur Verfügung.
  • Alle Patienten bekommen bereits vor, während und nach der OP eine moderne Analgesie (Schmerzauschaltung).
  • In unserer Praxis werden wir Sie zur Behandlung chronischer Schmerzen auffordern, auch wenn Ihnen diese Schmerzen vielleicht nicht so auffällig erscheinen. Chronische Schmerzen - z.B. bei Arthrosen - quälen ein Tier genauso wie einen menschlichen Patienten, sie können es uns aber meist nicht mitteilen.
  • Unsere Hausapotheke gibt nur Medikamente ab an Tiere, die von uns vorher auch untersucht worden sind.
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Auskünfte an Drittpersonen erteilen, auch wenn diese mit Ihnen verwandt sein sollten.
  • Behandlungsunterlagen wie Laborbefunde drucken wir Ihnen gerne aus.
  • Gerne nehmen wir Ihr Tier stationär auf, wenn dies für die Genesung die medizinisch bessere Option ist, oder wenn Sie sich außerstande fühlen, bei der Betreuung des Patienten adäquat mitzuhelfen. Sollte eine Behandlung zu Hause sinnvoll und möglich sein, halten wir dies auch aus sozialen Gründen für die bessere Option.